Was ist der Unterschied zwischen Black-Tie und White-Tie?

BLACK-TIE

Bei diesem Dresscode meint man ein Event, welches erst nach 18 Uhr beginnt. Das können Abendveranstaltung wie Opernbesuche, Bälle, elegante Einladungen oder Empfänge sogar mit rotem Teppich sein. Black-Tie ist ein wenig lockerer als White-Tie, was bedeutet, man hat mehr Spielraum mit Farben oder Mustern. Trotzdem sollte das Kleid knöchel- bis bodenlang sein, muss aber keinen weiten Saum haben.

WHITE-TIE

Kein Dresscode ist förmlicher und feierlicher als White-Tie. Er wird hauptsächlich bei großen Galas, Bällen, Hochzeiten und hochoffiziellen Empfängen wie in Königshäusern getragen. White-Tie bezeichnet den elegantesten, aber auch den strengsten Dresscode, was bedeutet, man sollte elegante Farben wählen, das Kleid muss bodenlang sein und einen weiten ausgestellten Saum besitzen.

WELCHE PASSFORMEN GIBT ES?

TIPPS UND TRENDS

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.